Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

listen:kochbuch:kuchen:meringuentorte [10.04.2014 22:10]
Eckart Fellner Zitronensaft
listen:kochbuch:kuchen:meringuentorte [12.09.2019 12:59] (aktuell)
Eckart Fellner
Zeile 18: Zeile 18:
 {{:rezepte:eckart-merinquentorte.jpg?300 |}} {{:rezepte:eckart-merinquentorte.jpg?300 |}}
 {{ :rezepte:img_5276-meringuentorte-roh.jpg?direct&300 |}} {{ :rezepte:img_5276-meringuentorte-roh.jpg?direct&300 |}}
- 
-Mehr Fotos mit dem gesamten Herstellungsweg gibt es in der [[https://www.serienorakel.de/fotos/index.php/AuE/Essen-Trinken/Meringuentorte|Gallerie]] ...  
  
 ===== Zutaten: ===== ===== Zutaten: =====
  
-  * 6-7 Eiweiß +  * 7-8 Eiweiß 
-  * 350-500g Puderzucker (50-70g je Eiweiß)+  * 350-600g Puderzucker (50-70g je Eiweiß)
   * 1 Spritzer Zitronensaft oder etwas geriebene Zitronenschale   * 1 Spritzer Zitronensaft oder etwas geriebene Zitronenschale
 +  * 1 Priese Salz
   * ca. 1 Liter Schlagsahne   * ca. 1 Liter Schlagsahne
   * (1-2 EL Zucker)   * (1-2 EL Zucker)
   * 2-3 Päckchen Sahnesteif (darauf kann auch verzichtet werden, dann sollte die Torte aber erst kurz vor dem Verzehr fertig gestellt werden)   * 2-3 Päckchen Sahnesteif (darauf kann auch verzichtet werden, dann sollte die Torte aber erst kurz vor dem Verzehr fertig gestellt werden)
  
-Ergänzung der Original-Löcklin-Torte:+===== Ergänzung der Original-Löcklin-Torte: ===== 
   * ca. 300g Himbeeren (1 Packung Tieffkühl-Himbeeren)   * ca. 300g Himbeeren (1 Packung Tieffkühl-Himbeeren)
   * heute((10.04.2014)) probiere ich (zu Ostern bei Jörg und Brig in München) eine Torte mit einem inneren Boden aus Schoko-Schäumle. Zum Backen probiere ich mal, mit einer höheren Temperatur (130°C) für die ersten 15 Minuten anzufangen und dann die Temperatur auf unter 80°C runter drehen ..   * heute((10.04.2014)) probiere ich (zu Ostern bei Jörg und Brig in München) eine Torte mit einem inneren Boden aus Schoko-Schäumle. Zum Backen probiere ich mal, mit einer höheren Temperatur (130°C) für die ersten 15 Minuten anzufangen und dann die Temperatur auf unter 80°C runter drehen ..
Zeile 42: Zeile 42:
 Den mittleren Boden habe ich recht dünn und mit viel Zwischenraum gemacht. Den mittleren Boden habe ich recht dünn und mit viel Zwischenraum gemacht.
 Dann wird die Torte nicht so brutal süß. Dann wird die Torte nicht so brutal süß.
 +
 +===== Vorbereitung =====
  
 Das Backblech mit Backpapier auslegen. Ich habe den runden Boden einer Kuchenform unter  Das Backblech mit Backpapier auslegen. Ich habe den runden Boden einer Kuchenform unter 
-das Backpapier gelegt, damit ich eine schöne runde Form hinbekomme.+das Backpapier gelegt, damit ich eine schöne runde Form hinbekomme.  
 +**Update:** Einen großen Teller auf das Backpapier legen und mit Puderzucker einen Kreis markieren. Eine Tasse in die Mitte des Kreises stellen und mit Puderzucker einen kleinen Kreis in der Mitte markieren.
  
-Das Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach den Puderzucker (50-70g je Eiweiß) dazugeben.+Das Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach den Puderzucker (50-70g je Eiweiß), eine klein wenig Salz und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.
 Den Eischnee in einen Spritzbeutel füllen und den Boden aus einzelnen Tupfen auf das  Den Eischnee in einen Spritzbeutel füllen und den Boden aus einzelnen Tupfen auf das 
 Backpapier spritzen: Backpapier spritzen:
  
-Dazu habe ich als erstes eine Tasse in die Mitte der Form gestellt und mit wenig Eischnee +Der kleine Kreis in der Mitte wird mit Eischnee-Tupfen gespritzt und bekommt 'Speichen' zum Versteifen.
-einen kleinen Kreis in der Mitte markiert. Dann erst den kleinen Kreis mit mit Eischnee-Tupfen +
-gespritzt und 'Speichen' zum Versteifen.+
  
 Anschließend habe ich den äußeren Kreis gespritzt: Eine Runde mit kleinen Tupfen.  Anschließend habe ich den äußeren Kreis gespritzt: Eine Runde mit kleinen Tupfen. 
-Einen zweiten Keis gleich daneben, dann einen 3. Kreis mit etwas größeren Tropfen aud die+Einen zweiten Keis gleich daneben, dann einen 3. Kreis mit etwas größeren Tropfen auf die
 beiden gerade gespritzen Kreise. Damit wird der Rand gut stabil. Als nächsten kommen auch  beiden gerade gespritzen Kreise. Damit wird der Rand gut stabil. Als nächsten kommen auch 
 hier wieder Speichen zur Verbindung das äußeren mit dem inneren Kreis. hier wieder Speichen zur Verbindung das äußeren mit dem inneren Kreis.
  
 Dann  ab in den Ofen. Schön weiß bleibt das ganze bei einer Temperatur um die 90-100°C  Dann  ab in den Ofen. Schön weiß bleibt das ganze bei einer Temperatur um die 90-100°C 
-(Umluft ca. 80°C), braucht dann aber auch etwa 3-4 Stunden zum Trocknen.+(Umluft ca. 80°C), braucht dann aber auch mindestens 3-4 Stunden zum Trocknen.
  
 Die Sahne sehr steif schlagen, eventuell mit Sahnesteif. Es kann auch etwas Zucker in die Sahne. Die Sahne sehr steif schlagen, eventuell mit Sahnesteif. Es kann auch etwas Zucker in die Sahne.
Zeile 69: Zeile 70:
 Böden mit Sahne aus dem Spritzbeutel füllen. Der oberste Boden kann noch mit Sahnetupfen  Böden mit Sahne aus dem Spritzbeutel füllen. Der oberste Boden kann noch mit Sahnetupfen 
 aus dem Spritzbeutel verziert werden. aus dem Spritzbeutel verziert werden.
 +
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5237.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5238.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5227.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5229.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5311.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5312.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5318.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5325.jpg?100 |}}
 +{{:listen:kochbuch:kuchen:img_5329.jpg?100 |}}